+++  28. 05. 2020 Update!! - Corona-Trainingsplan  +++     
     +++  23. 05. 2020 Lucy Holsten steigt auf  +++     
     +++  23. 05. 2020 Sporthallen öffnen wieder  +++     
     +++  13. 05. 2020 Was dürfen wir auf dem Sportplatz  +++     
     +++  06. 05. 2020 Altpapiersammlung im Mai  +++     
     +++  30. 04. 2020 Papiersammlung am 9. Mai  +++     
     +++  26. 04. 2020 Bald wieder Sport im Freien?  +++     
04207 6093864
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

1. Frauen schlagen Favoriten

20. 10. 2019

Im heutigen Spiel war der favorisierte Gast in der Anfangsphase deutlich wacher und bestimmte durchaus das Geschehen.
Allerdings stand unsere Hintermannschaft recht sicher.
Die erste Gelegenheit gab es aber für uns in der neunten Minute, als Katja Wiesenmüller Hannah Maruschke auf diese Reise schickte. Letztgenannte zog ab, aber die Torfrau des Gastes lenkte den Ball gerade noch gegen den Innenpfosten, von wo der Ball ins Feld zurücksprang.


Kurz vor dem Seitenwechsel hatten wir dann Glück, dass der Ball gegen den Posten krachte und wir dann klären konnten. Ansonsten war die erste Hälfte arm an Höhepunkten.
In der zweiten Halbzeit (51. Min.) konnte unsere wiederum gutaufgelegte Torfrau Jennifer Schmidt zunächst einen Kopfball im Anschluss an eine Ecke gerade noch auf der Torlinie abfangen.


Danach (59. Min.) nahm Trainer Okrongli zwei Wechsel vor, die unser Spiel sichtlich belebten. In der 65. Minute spielte Hannah Maruschke nach Zuspiel von Katja Wiesenmüller die Torfrau aus und traf zunächst den Pfosten. Den ihr wieder vor die Füße springenden Ball drückte sie dann jedoch zur Führung über die Torlinie.


Nur drei Minute später rettete Torfrau Jennifer Schmidt per Fußabwehr diese Führung. Danach hatten wir das Geschehen aber durchaus im Griff, haben nur die sich bietenden Möglichkeiten nicht konsequent genug zu Ende gespielt.


Erst mit dem Treffer zum 2:0 durch die ebenfalls kurz zuvor eingewechselte Lena Wilkens war die Partie gelaufen. Lena war gut von Anna-Lena Lübkemann gut angespielt worden und schob den Ball an der herausstürzenden Torfrau in die Maschen.
In den Schlussminuten ließen wir dann nichts mehr anbrennen.

 

Fazit Uwe Norden:


Bis zum Seitenwechsel wäre der neutrale Zuschauer sicherlich nicht von einem Sieg unseres Teams ausgegangen.Letztlich hat Trainer Bastian Okrongli mit seinen Wechseln in der zweiten Hälfte entscheidend zum Erfolg beigetragen, denn die drei Spielerinnen zeigten heute eine belebende Wirkung für unser Spiel. Aufgrund der Leistungssteigerung nach der Pause ist durchaus von einem verdienten Erfolg zu sprechen, der mit Blick auf die Tabelle zudem auch nicht so unwichtig war.
Es war außerdem die erste Saisonniederlage für unseren Gast.

 

Es haben heute gespielt:
Jennifer Schmidt, Marnie Dierßen (71. Min. Lena Wilkens), Carolin Werth (59. Min. Lisa Norrenbrock), Joelle-Lauren Trimpert, Laura Edert, Sophie Gäbelein, Anna-Lena Lübkemann, Nadine Allert (59. Min. Nina Kobelt), Sarah Hein, Hannah Maruschke, Katja Wiesenmüller.

 

 

Foto: Sieg auf ganzer Linie