BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
04207 6093864
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

1. Spiel - 1. Sieg

06. 09. 2020

Einen gelungenen Saisonstart legt das Team von Trainer Bastian Okrongli hin.
Beim (freiwilligen) Absteiger aus der Landesliga, der allgemein in der Liga als erster Titelanwärter gehandelt wird, konnte sein in Teilen neu zusammengesetztes Team mit einem Erfolgserlebnis in die neue Spielzeit starten.


In der Anfangsphase der durchaus hochklassigen Begegnung hatten wir das Heft des Handelns in der Hand und schon früh drei gute Offensivszenen.
Nach 21 Minuten tauchte Neuzugang Alexia Weigandt nach Zuspiel von Joelle-Laureen Trimpert frei vor dem Tor auf, verzog aber knapp. In der 30. Minute war es mit Ann-Kristin Willms ein weiterer Neuzugang, die das Tor nur knapp verfehlt. Und in der wird 35. Minute tat es ihr Hannah Maruschke, wiederum nach Zuspiel von Joelle-Laureen Trimpert, gleich.


Bis zum Pausenpfiff hätten wir gut und gerne 3:0 führen können – wenn nicht müssen -, während die Heimelf keine nennenswerte Torgelegenheit besaß. 
Im zweiten Abschnitt zunächst ein ähnliches Bild, auch wenn der Titelkandidat jetzt besser ins Spiel fand. Diesmal war es zunächst Nina Kobelt, die ihr Ziel nach gut vorgetragenem Angriff per Direktabnahme aus 24 Metern verfehlte.


In der 66. Minute dann die verdiente Führung durch Alexia Weigandt. Nach einem Schuss von Nina Kobelt, den die Torfrau nicht festhalten und nur nach vorne abwehren konnte, war sie zur Stelle und „staubte ab“. 


Nun erhöhte die SG den Druck noch ein wenig mehr und wir waren mehr mit Defensivarbeit beschäftigt. Dabei zeichnete sich unsere Torfrau Jennifer Schmidt 2 x mit glänzenden Paraden aus und verhinderte den durchaus möglichen Ausgleich.
Machtlos war sie jedoch in der 78. Minute, als der gut leitende Unparteiische vollkommen zurecht auf Strafstoß entschied, der zum 1:1 Ausgleich verwandelt wurde.
Nartum wollte jetzt den Sieg, verzweifelte aber immer wieder an Torfrau Jennifer Schmidt.


In der 80. Minute das 2:1für uns durch Alexia Weigandt, die nach schönem Zuspiel von Neuzugang Jaqueline Kossan die Torfrau umspielte und aus spitzem Winkel ins verwaiste Tor traf.


Fazit Uwe Norden:

Wir haben heute erstmals in dieser Formation zusammengespielt und dafür eine mannschaftlich ausgesprochen homogene Leistung gezeigt. Es war sicherlich noch nicht alles perfekt, aber es war ein guter Anfang. Dieser Erfolg bei einem Titelkandidaten dürfte die Mannschaft weiter beflügeln.


Festzuhalten ist, dass wir die ersten drei Punkte für den Klassenerhalt eingefahren haben, dass wir als Team eine gute Leistung angeboten haben und – was mit Rückblick auf die vergangene Saison das wichtigste ist – sich niemand verletzt hat. Darauf lässt sich aufbauen. 


Es haben heute gespielt: 
Jennifer Schmidt, Juliane Lindhorst, Alexia Weigandt, Carolin Werth, Joelle-Lauren Trimpert, Laura Edert, Sophie Gäbelein, Ann-Kristin Willms, Jaqueline Kossan, Nadine Allert, Nina Kobelt, Rebecca Schygiel, Anna-Lena Lübkemann, Hannah Maruschke, Katja Wiesenmüller.


Es sind alle Spielerinnen zum Einsatz gekommen, aufgrund der neuen Auswechselbestimmungen wird daher auf detaillierte Angaben zu den Ein- und Auswechselungen verzichtet. 

SG Nartum/Horstedt – TSV Bassen
Endstand: 1:2      Halbzeitstand:  0:0

 

Tore:
66. Min. Alexia Weigandt
78. Min. 1:1 Foulelfmeter
81. Min. 1:2 Alexia Weigandt