BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gegnerinnen überrollt



Im Heimspiel gegen das Schlusslicht der Tabelle sind wir von Minute eins an unserer Favoritenrolle gerecht geworden.

 

Vom Start weg lief der Ball nur in eine Richtung, auf das Tor der Gäste zu. Nach Zuspiel von Rebecca Schygiel traf Nina Kobelt nach 13 Minuten zur Führung.

 

Eine Kombination über Laura Edert und Joelle-Laureen Trimpert gelang Rebecca Schygiel nach 17 Minuten das 2:0. Erneut Nina Kobelt gelang in der 19. Minute das 3:0, als sie eine Ballstafette über Rebecca Schygiel und Alexia Weigandt vollendete.

In dieser über 90 Minuten sehr einseitigen Begegnung hatte Joelle-Laureen Trimpert mit einem Kracher an die Unterkante der Latte Pech, dass der Ball aus dem Tor sprang und ein Kopfball von Rebekka Krantz wurde von der Torlinie gekratzt.

 

Mit einem schönen Heber über die zu weit vor dem Tor postierte Torfrau eröffnete Nina Kobelt den Torreigen nach der Pause mit dem 4:0. Ein Eigentor nach Freistoß von Juliane Lindhorst brachte das 5:0.

 

Nach Foulspiel an Nina Kobelt verwandelte Alexia Weigandt den fälligen Strafstoß zum 6:0. Einen Flankenball von Anna-Lena Lübkemann verlängerte eine Verteidigerin zum 7:0.

 

Mit einem lupeneinen Hattrick machte schließlich Alexia Weigandt unseren höchsten Saisonsieg perfekt. Das 8:0 auf Zuspiel von Svea Lühmann, das 9:0 und das 10:0 jeweils auf Zuspiel von Joelle Laureen Trimpert.

 

Fazit Uwe Norden:

 

Wir sind heute unserer Favoritenrolle in vollem Umfang gerecht geworden, wir haben gewonnen und wir haben erneut zu null gespielt, wir sind also sehr zufrieden mit unserem heutigen Auftritt. Insbesondere nach der Pause konnten wir noch eine Schippe drauflegen und haben auch in dieser Höhe absolut verdient gewonnen.

Alle eingesetzten Spielerinnen wussten zu überzeugen.

Und das gemeinsame Pizza-Essen nach dem Spiel hat dann auch mit entsprechend guter Laune stattgefunden.

Allerdings ist uns auch klar, dass wir es in den noch ausstehenden Spielen mutmaßlich mit spielstärkeren Gegnern zu tun bekommen werden.

 

Es haben heute gespielt:

Jennifer Schmidt, Juliane Lindhorst, Alexia Weigandt, Carolin Werth, Joelle-Lauren Trimpert, Laura Edert, Ann-Kristin Willms, Anke Hilbers, Leonie Schwarz, Nina Kobelt, Rebecca Schygiel, Anna-Lena Lübkemann, Svea Lühmann, Rebekka Krantz.