Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf X   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

TSV Bassen Judo zieht positive Bilanz für 2023

TSV Bassen Judo zieht positive Bilanz für 2023 (Bild vergrößern)
0 Kommentare
4 Kreismeistertitel und 28 Gürtelprüfungen die Höhepunkte des Jahres

Die Judokas des TSV Bassen blicken auf ein gutes Jahr 2023 zurück. Der Judo-Sport scheint sich zu erholen und die Mitgliederkurve zeigt wieder nach oben. Das erfreut Michael Harms, Abteilungsleiter Kampfsport beim TSV Bassen, der viele Neuanmeldungen seit dem letzten Jahr verzeichnen kann. Selbst die leider erforderliche Beitragserhöhung letztes Jahr schadet dem Trend nicht. Dafür kann der TSV Bassen seinen Sportlern ein reichhaltiges und interessantes Angebot bieten. Das Trainingsangebot für die Judo-Kids konnte sogar verdoppelt werden. Rund 20 Judo-Kids tummeln sich jetzt regelmäßig auf der Judomatte. Die Kids sind motiviert und heiß auf Erfolge, berichtet Harms stolz. So wurden bereits die ersten Wettkampferfahrungen gesammelt und die ersten Titel und Medaillen eingeholt. Die größten Erfolge konnten Amelie Seggermann, Julian Esselmann, Mio Worthmann und Leo Grün mit dem Kreismeistertitel feiern. Bei der Kreiseinzelmeisterschaft 2023 belegten alle vier in ihrer jeweiligen Alters- und Gewichtsklasse den 1. Platz. Zusätzlich haben die jungen Judokas aus Bassen fleißig für ihre Gürtelprüfungen trainiert. Hier wurden die Lorbeeren mit insgesamt 28 bestandenen Prüfungen geerntet und entsprechend die nächsthöheren Gürtelfarben verliehen. Ein besonderes Highlight war ein Übernachtungslehrgang. Hier wurde in der Bassener Sporthalle übernachtet. Nach Kämpfen im Dunkeln, einer Schatzsuche und Gesellschaftsspielen schlief man müde auf der Judomatte ein.

Zuversichtlich schaut man auf das neue Jahr. An den Erfolgen aus dem letzten Jahr soll angeknüpft werden. Außerdem möchte der TSV Bassen den Aufstieg in die Bezirksregion wagen. Judo wird im Jahr 2024 aber auch moderner und digitaler. So wird in diesem Jahr der digitale Judopass eingeführt. Somit können sich die Judokas zukünftig digital ausweisen und es entfällt einiges an Papierkram. Aber der digitale Pass kann noch mehr. Im Zusammenhang mit der dazugehörigen App können Erfolge und Fortschritte im Handy direkt erfasst und verfolgt werden. Ebenso stehen viele Lehrvideos zur Verfügung. Die Judokas können somit selbst zuhause oder unterwegs Judo interaktiv betreiben. Zeitgleich wird das neue Prüfungsprogramm vermittelt, dass die Judokas flexibler machen soll. Es stehen mehr Techniken zur Auswahl. So können Lieblingstechniken gefunden und als Spezialtechnik für den Wettkampf aufgebaut werden.

Wer selbst Teil einer großartigen Gemeinschaft werden will und Judo als Wettkampf- und Fitnesssport betreiben möchte, kann sich direkt beim TSV Bassen bei Michael Harms melden. Judo kann von jeden in jedem Alter betrieben werden. Der TSV Bassen bietet Judo ab 6 Jahren an. Trainiert wird immer montags und freitags. Ein kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich. Bei Interesse einfach eine Mail an senden.


Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
Sicherheitsfrage*
 __   __    _____    _    _      ___    
 \ \\/ //  |  ___|| | || | ||   / _ \\  
  \   //   | ||__   | || | ||  / //\ \\ 
  / . \\   | ||__   | \\_/ || |  ___  ||
 /_//\_\\  |_____||  \____//  |_||  |_||
 `-`  --`  `-----`    `---`   `-`   `-` 
                                        
refresh

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.


Kommentare (0)