BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
04207 6093864
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Unterschiedlicher geht es nicht

13. 09. 2020

Völlig unterschiedliche Ergebnisse gab es bei den ersten beiden Punktspielen unserer 3. Und 4. Herren.


Während unsere 3. Herren zu Hause gegen den TSV Ottersberg 2 klar und deutlich mit 4:10 (eigene Torschützen waren Ole Marohn, Philipp Müller, Marvin Wutzke und Lukas Hormann) verlor, konnte sich die 4. Herren beim SV Holtebüttel über einen 5:1 Sieg freuen. 
Die Mannschaft von Holger Wutzke führte bei der Holtebütteler Reserve bereits nach 20 Minuten mit 2:0. Yasar Gerken (16.) und Carsten Bünning (20.) sorgten für eine beruhigende Führung. 
Die Gastgeber kamen in der 41. Minute zum Anschlusstreffer. Gleich nach Wiederbeginn stellte Felix Seifarth mit dem 3:1 (48.) den alten Torabstand wieder her. 


Bereits in der 61.Minute machte dann Frank Weiß mit dem 4:1 schon alles klar. Er verwandelte einen Strafstoß gewohnt sicher. 
Den Schlusspunkt zum 5:1 Sieg setzte dann Felix Seifarth in der 78.Minute. Die 4. Herren konnte gegen die Gäste aus Ottersberg nur eine Halbzeit lang mithalten und wurde dann im 2. Spielabschnitt „völlig überrannt“. 


Am letzten Sonntag trafen dann beide Mannschaften auf dem Bassener Sportplatz zum „Bassener Derby“ aufeinander. 
Und nach 90 Minuten war die Überraschung perfekt. Mit 4:0 setzte sich die 3. Herren durch. Bereits in der 4. Minute erzielte Philipp Müller die frühe 1:0 Führung, die dann Tobias Harms in der 36.Minute sogar ausbaute- 2:0. 


Damit ging es in die Halbzeitpause. Auch in der 2. Halbzeit ließ man nichts mehr anbrennen. Philipp Müller (66.) und Tobias Harms (76.) machten jeweils ihren Doppelpack perfekt – 4:0. Dazu dann Interimscoach Dirk Schaeffer: „Ein auch in der Höhe verdienter Sieg dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einwandfrei umgesetzter Taktik.“