BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
04207 6093864
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Judo von Zuhause aus

29. 09. 2020
Judokas messen sich von Zuhause aus
Beyer Brüder stechen bei Safari@home hervor

Während des Corona-Lockdowns war an gemeinsames Judo auf der Matte nicht zu denken. Um die Judokids aber trotzdem bei Laune zu halten und den Wettkampfcharakter zu fördern, wurde vom Deutschen Judobund die Judosafari@home ins Leben gerufen. Der TSV Bassen nahm diesen Wettbewerb dankend an. In 3 Kategorien konnten sich die Bassener Judokas messen. In der Kategorie Leichtathletik mussten 3 sportliche Herausforderungen gemeistert werden. Einfallsreichtum war in der Kategorie Kreativität gefordert. Hier musste was zum Thema "Judo zu Hause" erarbeitet werden. Die einen zeigten Judoübungen auf der Matratze, es wurden Judobilder gemalt oder sogar Kuchen im Judostyle gebacken. Es entstand sogar ein Würfelspiel mit Judotechniken. In der dritten Kategorie, dem Wettkampf, traten die jungen Sportler in einem Quiz gegeneinander an. Kämpfen auf der Matte ging ja leider nicht. Alle Ergebnisse wurden per Bild oder Video an die Wertungsrichter übermittelt. Am besten schnitten die Brüder Lukas und Moritz Beyer ab. Jetzt nach dem Lockdown und dem wieder erlaubten Kontaktsport konnten die beiden Brüder stolz ihre Auszeichnungen Brauner Bär (Lukas) und Schwarzer Panther (Moritz) beim Training in Empfang nehmen. Aber auch alle anderen Bassener Judokas zeigten tolle Ergebnisse, die sich sehen lassen konnten. Deshalb fielen auch alle anderen Auszeichnungen dementsprechend hoch aus. Mit dem Blauen Adler wurden Matheo Rudolph, Laura Hülsmann, Viena Rudolph, Philipp Moorkamp und Shanice Asendorf ausgezeichnet. Die Grüne Schlange ging an Jarne Flucks und Devid Rathjen. Luca Hegmann erlangte das Gelbe Känguru. Die Judosafari@home machte die lange Abstinenz vom Judotraining erträglicher. Nun sind aber alle wieder froh, dass man sich auf der Matte wieder begegnen darf.